Nachrichten vom 24.07.2016

Präses Annette Kurschus zum Amoklauf von München

"Angst und Schrecken dürfen nicht das Regiment erhalten"

Präses Annette Kurschus von der Evangelischen Kirche von Westfalen hat nach dem Amoklauf von München dazu aufgerufen, für Mitmenschlichkeit, Offenheit und Mut einzutreten. Die Tat eines Einzelnen habe Angst und Schrecken eingejagt. Doch Angst und Schrecken dürften nicht das Regiment erhalten, so die frühere Siegener Superintendentin. „Ein Mensch wird zur tödlichen Gefahr für alle anderen: unheimlich, ja zutiefst erschreckend und abstoßend, wozu Menschen fähig sind“, beginnt die Stellungnahme von Annette Kurschus.
 
 

Verkehr wird weiträumig umgeleitet

Ab morgen Bauarbeiten auf B 62 bei Bad Laasphe

Ein Teilstück der B 62 in Wittgenstein wird ab morgen bis Ende August zur Baustelle. Die Straße bekommt auf dem 3 Kilometer langen Abschnitt zwischen Saßmannshausen und Bad Laasphe eine neue Fahrbahndecke. Von morgen an regelt eine Ampel den Verkehr an der Baustelle, ab dem 1. August ist der Bereich für zwei Wochen voll gesperrt. Vom 15. August bis zum 30. August steht dann erneut nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Für den Verkehr gibt es weiträumige Umleitungen.
 
 

Dosenbier immer mehr gefragt

Gute Halbjahreszahlen bei der Krombacher Brauerei

Die Krombacher Brauerei hat in den ersten sechs Monaten des Jahres mehr Pils verkauft. Die Fußball-EM und ein deutliches Plus beim Dosenbierverkauf hätten dazu beigetragen, sagt Pressesprecher Dr. Franz-Josef Weihrauch. Besser als im Vorjahr verkauften sich auch Radler, Fassbrause und die zur Unternehmensgruppe gehörenden Erfrischungsgetränke. Sehr zufrieden ist die Brauerei mit dem Start des neuen Kellerbiers: seit April wurden davon 10 000 Hektoliter verkauft. Es ist nur in unserer Region erhältlich.
 
 

1. Siegerländer Traktor-Oldtimer-Rallye

Alte Schätzchen tuckern durchs Netpherland

Zahlreiche Traktor-Oldtimer tuckern gerade durchs Netpherland. Sie machen mit bei der 1. Siegerländer Traktor-Oldtimer-Rallye der Traktorkameradschaft Netpherland. Bei der 55 Kilometer langen Rundfahrt müssen die Traktorfahrer auch Sonderaufgaben lösen. Die teilnehmenden Trecker oder Unimogs sind mindestens 30 Jahre alt. Die Traktorkameradschaft ist vor acht Jahren gegründet worden. Bei der Traktor-WM am Großglockner wurde sie vor zwei Jahren Mannschaftsweltmeister.
 
 

900 Zuschauer fiebern in Wilnsdorf mit

Siegerland-Auswahl schlägt Schalker Traditionsmannschaft

Viele Anhänger des FC Schalke 04 haben am Samstagabend den Weg zum Wilnsdorfer Fußballplatz am Höhwädchen gefunden. Beim diesjährigen Stemmer-Cup gab es ein Benefiz-Spiel zwischen der Schalker Traditionsmannschaft und einer Siegerland-Auswahl. Die Siegerländer haben das Spiel 4 : 1 gewonnen. Vor 900 Zuschauern kamen unter anderem Martin Max und Willi Landgraf zum Einsatz. Auch die Siegerland-Auswahl konnte sich sehen lassen, unter anderem lief Patrick Helmes auf. Trotz lädierter Hüfte steuerte er gleich zwei Tore zum Erfolg der Siegerländer bei. Bei dem Turnier wird seit vielen Jahren für das Hilfsprojekt „Allem Brasil“ gesammelt. Insgesamt sind mittlerweile mehr als 100 000 Euro zusammen gekommen.
 
 
Die Nacht
mit Kai Klüting
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
16°C / 24°C
Siegen
Verkehr
A1
Trier - Saarbrücken
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 12:30h (24.07.)
     
  • 11:30h (24.07.)
     
  • 10:30h (24.07.)
     
  • 09:30h (24.07.)
     
  • 08:30h (23.07.)
     
  • 07:30h (23.07.)